Was Dir Deine Bauchform verrät...

Gasbauch: Im Darm befinden sich vermehrt Gärungsbakterien, die die Bauchdecke nach oben hin aufblähen.

Gas-Kotbauch: Es befinden sich mehr Gärungs- als auch Fäulnisbakterien im Darm. Unterhalb des Bauchnabels sammeln sich Speisereste, die den Bauch wölben und oberhalb des Bauchnabels ist die Bauchdecke gebläht. Je länger nichts unternommen wird, desto größer kann der Bauch mit der Zeit werden und die Körperhaltung beeinflussen.

Kotbauch: Im Darm befinden sich vermehrt Fäulnisbakterien, die den Bauch unterhalb des Bauchnabels wölben. Wenn dieser Zustand länger anhält, entzündet sich der Darm, wodurch die gesamte Körperhaltung beeinflusst werden kann.

Kot-Gasbauch: Es befinden sich mehr Fäulnis- als Gärungsbakterien im Darm. Die Darmschlingen sind nach unten hin erschlafft, gleichzeitig bilden sich oberhalb Gärgase. Bei Frauen kommt es mit fortgeschrittener Entzündung zur sogenannten „Entenhaltung“.

 

Aufgabe

Stelle Dich unbekleidet und entspannt seitlich vor den Spiegel und vergleiche Deinen Bauch mit den oberen Abbildungen. Was sagt Dir die Form Deines Bauches?

Schaue Dir das Video zur Bauchmassage an und probiere sie aus. Was kannst Du spüren? Wie fühlt es sich an?

Die Bauchmassage

Vielleicht kannst Du entlang Deines Dickdarm Verhärtungen spüren, die vielleicht auch schmerzempfindlich reagieren, wenn Du drauf drückst…wenn Du so eine Stelle gefunden hast, dann kannst Du mal auf der Abbildung vom Workshop Tag 1 nachschauen womit diese Stelle zusammenhängen könnte…

Wenn Dein Bauch sehr dick ist, wirst Du womöglich Deinen Darm nicht ertasten können, aber dass ist überhaupt nicht schlimm, denn Dein Darm freut sich über jede Zuwendung die er von Dir bekommt…es reicht schon die Hände auf den Bauch zu legen und hinein zu spüren…;-)

Hinterlasse gerne einen Kommentar und berichte über Deine Erfahrungen…hier geht es direkt in die begleitende Facebook-Gruppe!

Hier kannst Du Dir das 2. Facebook Live-Video ansehen… 😉